www.elija.de

Poss Verlag
 
(www.poss-verlag.de)

Hans Bernd Altinger
Johannes der Täufer - sein wahres Leben und Wirken -
ISBN: 978-3-926087-20-1
Preis: 19,40 EUR

Walo Winberg
Der Bund der Rose
ISBN: 978-3-9810422-1-4
Preis: 18,60 EUR

Ursula Valentin
... auf dass ich Euch bewahre
ISBN: 978-3-9810422-2-1
Preis: 17,60 EUR

 

 

 

    19.02.2003 Johannes der Täufer

    Oh Herr, siehe ich sage von mir selbst, dass ich dein Wille bin, und ich sage es von mir, weil du es mir anvertraut hast. Oh Herr, verzeih all denen, die verzweifelt sind. Doch oh Herr, die Verzeihung genügt nicht mehr, denn wer vermag zu glauben an die kühlen Winde, die die Wundmale heilen, wenn er ewig und ewig in den Flammen Satans sitzt und sich vor Schmerz windet.

    Oh Herr, ich bin ausgegangen, deinen Willen zu erfüllen, Ja, ich, der ich aus dem Leibe des Elija geschnitten worden bin, der ich geboren bin aus dem Geiste des Elija und der ich Jochanan ben Sacharija heiße.

    Oh Herr, lass Güte walten und gib denen Kraft, denen du dein Wort gegeben hast. Ich weiß, wie klein und unbedeutend wir alle sind, wie groß auch unsere Namen sind. Ich weiß, dass ich vorauseilen kann wie ich will; wenn du nicht willst, wird Christus nicht wiederkehren. Oh Herr, wann werde ich dein Wille sein wie du mir gesagt hast. Alles Flehen an deine Güte und an deine Gerechtigkeit ist vertröstet worden Jahrtausend um Jahrtausend. Wie viel Gebeine und Fleisch, wie viele Generationen müssen gequält und verbrannt werden unter dem Folterknecht, der die Welt besitzt?

    Wann oh Herr wirst du diese Kraft zerstören?

    Wenn wir es nicht sind, oh Herr, die deinen Willen tun, so suche andere, doch sei gnädig und lasse das Leid enden.

    Oh Herr, ich bedarf keines großen Namens, ich bedarf keiner Liebe der Menschen und ich bedarf nicht in den Schriften der Menschen zu stehen. Doch ich bedarf es, dass Frieden einkehrt.

    Oh Herr, oh Gott, ich vermag die Qualen nicht mehr anzusehen, und so frage deinen Sohn Jesus Christus, ob er es vermag. Er wird es nicht vermögen. Frage deinen Sohn Satan ob er es vermag, er wird es vermögen.

    Oh Herr, gib uns ein Zeichen, wen du wahrhaftig liebst, wem du wahrhaftig angehörst und wessen du wahrhaftig bedarfst. Wir suchen nach Wahrheit und Klarheit. Wir suchen nach Erlösung und nach Frieden, nach Erkenntnis und nach Liebe. Wir suchen nicht nach dem Kriege, weder im Inneren noch im Äußeren.

    Oh Herr, höre mein Rufen und gib uns ein Zeichen. Wenn dein Zeichen aber für den Fürsten der Welt ist, so werden wir es hinnehmen. Siehe, ich weiß, dass du groß bist. Und siehe, ich sage dir Dank selbst im größten Schmerze.

    So sei es.

     

    Weitere Texte:

 

    Johannes der Täufer
    März 1994

    Jerusalem, Jerusalem,
    zeige dein Antlitz nicht in Rom


    Johannes der Täufer 06.03.94

    Franz von Assisi

    1998/2000

    Kehret euch ab von dieser Welt, denn der Leib und die Freude des Leibes ist die Freude am Antichristen.


     Franz von Assisi

    Johannes der Täufer

    Dezember 1997

    Meine geliebten Brüder und Schwestern in Christi, die Zeit,

    die euch verbleibt um zu sehen und zu erkennen ist nur noch eine Weile.


    Johannes der Täufer